RSS Feed

Ziele

Mättig bittet zu TischAus der Bautzener Bürgerschaft haben sich in den vergangenen Jahren verschiedene Initiativen zur Unterstützung der Dr.-Gregorius-Mättig-Stiftung entwickelt. Zu nennen sind unter anderem die Finanzierung von Bildungspatenschaften, die Spendenaktion für das Mättig-Epitaph und die Entwicklung des Mättigbrots als regionales Qualitätsprodukt.

Um weiterhin erfolgreich wirken zu können, ist die Dr.-Gregorius-Mättig-Stiftung auf eine breite Verankerung in der Stadt Bautzen angewiesen. Aus diesem Grund wurde am 5. Mai 2011 der Freundeskreis der Dr.-Gregorius-Mättig-Stiftung gegründet. Dieser will:

  • die Erinnerung an das Leben und Werk des Bautzener Stifters Dr. Gregorius Mättig bewahren,
  • die Dr.-Gregorius-Mättig-Stiftung Bautzen in ihrem Bestreben zur Förderung von Kultur, Bildung und internationaler Zusammenarbeit unterstützen,
  • das Stifterwesen und das bürgerschaftliche Engagement in der Oberlausitz fördern.

Diese Ziele will der Freundeskreis vor allem auf folgende Weise verfolgen:

  • durch die Organisation von Informations- und Gedenkveranstaltungen,
  • durch die Herausgabe und finanzielle Förderung von Publikationen,
  • durch das Eintreten für die Bewahrung und Pflege der Mättig-Erinnerungsorte,
  • durch die Akquise von Spenden und die Organisation von Benefiz-Veranstaltungen.
Das Foto zeig (v.l.): Dr. Uwe Koch, Vorsitzender des Stiftungsrates, Pfarramtsleiter Burkart Pilz, Ev.-Luth. St.-Petri-Gemeinde Bautzen und die Bautzener Komponistin Liana Bertok bei einer Werbeaktion für die Veranstaltung „Mättig bittet zu Tisch 2010“.